Animation - Pressemeldung

Vortragsreihe „Tatort Internet“ belegt neue Risiken für Staat und Gesellschaft

Hamburg, den 12.12.2006, Innensenatoren, Abgeordnete, Polizeipräsidenten und zahlreiche Führungskräfte der Polizei hörten bereits den Vortrag „Tatort Internet“ der Hamburger PAN AMP AG.

Der 1 ½ stündige Vortrag belegt akute Bedrohungen für Staat und Gesellschaft, welche sich per Internet ereignen. So wird aufgezeigt, dass derzeit das Verhältnis von legalen zu illegalen bzw. kriminellen Inhalten im Internet kippt: Der Bereich der Kinderpornografie wächst fortlaufend, Rechts- und Linksextreme bekämpfen sich im Internet, Terror-Sympathisanten fordern die Beteiligung am Jihad und anstehende Amokläufer verfassen ihr online-coming-out. Der Bezug von Extreminhalten und Inhalten ohne Jugendfreigabe ist per Internet kinderleicht.

„Extreminhalte per Internet beginnen unsere Kultur nachhaltig zu verändern und die verantwortlichen Politiker und Jugendschützer schauen rat- und tatenlos zu, so kann es nicht mehr weiter gehen“, fordert Bert Weingarten, Vorstand der PAN AMP AG.

Im Januar 2007 wird die Vortragsreihe europaweit fortgeführt. Gebucht haben bereits Sicherheitskreise aus London, Madrid und weiteren europäischen Metropolen. In Deutschland wird der Vortrag vor Verbänden und Gewerkschaften fortgeführt. Der Vortrag „Tatort Internet“ ist bereits bis Mai 2007 ausgebucht.