Animation - Pressemeldung

Großer Anstieg von Extreminhalten im Internet

Hamburg, 20.07.2004 - Die turnusgemäße Aktualisierung von Internet-Filtern zur Sperrung von extremistischen und pornografischen Internetangeboten zeigte im Juli 2004 die bisher größte Steigerung von neuen Extremangeboten im Internet.

480.000 neue derartige Websites wurden im Juli 2004 im Internet entdeckt und zur Filterung aufgenommen. Dies ist der größte Anstieg von Extremangeboten in den Kategorien Extremismus und Pornografie seit Prüfungsbeginn im Jahr 1995.

Neben Aufstandsplänen zum Umsturz der Demokratie, und "Wunschlisten" zur Tötung von Politikern wurden erhebliche Mengen an Kinderpornografie entdeckt.

„Die aufgeführten Extremangebote sind aus jedem Klassenraum erreichbar und es verärgert mich sehr, dass weder von staatlichen Stellen noch von den für Jugendschutz und Internet verantwortlichen Landesanstalten, diesem Treiben Einhalt geboten wird“, so Bert Weingarten, Gründer und Vorstand der PAN AMP AG.

„Die nüchterne Bestandsaufnahme zeigt auf, dass eine Gefährdungslage in Deutschland durch den Bezug von Extremangeboten aus dem Internet akut ist, da für jeden über das Internet extremistische Inhalte und Kinderpornografie zugänglich sind“, so Weingarten weiter.

Nutzer der FAS-Filter-Technologie der PAN AMP AG erhalten alle nötigen Einstellung zur Sperrung der neu aufgefundenen Extremangebote kostenlos mit dem aktuellen Filterupdate übertragen. Durch die Aktivierung der Kategorie Militant/Extremist und Pornographie wird die Filterung sofort wirksam.