Animation - Pressemeldung

PAN AMP bringt Ego-Shooter Filter auf den Markt

Hamburg, 10. Mai 2008 - PAN AMP bringt den ersten Filter für "Ego-Shooter" auf den Markt.

Der dezentrale Aufbau des mittlerweile globalen Internet wird auch zukünftig immer wieder zur Gefährdung des Jugendschutzes durch extreme Inhalte und Darstellungen führen. Hierzu gehören extremistische Propaganda, Pornografie und nach wie vor Anleitungen zur Herstellung von Waffen und Computerspielen, die als primäres Ziel das Töten von Gegnern verfolgen. Für alle aufgeführten jugendgefährdenden Inhalte gilt, sie sind leicht über das Internet erhältlich und über jede Schule und öffentliche Einrichtung mit Internetanschluss in Deutschland zu beziehen.

Auch die in diesem Jahr aufgekommenen Gespräche zur Entwicklung und Einsatz einer Filtersoftware im Internet wurde von staatlicher Seite nach einem Zusammentreffen mit Experten zurück in die interne Diskussion geleitet und dies obwohl zuvor konkrete Angebote von Seiten der zuvor anwesenden Experten abgegeben wurden.

Somit ist der Eindruck entstanden, kein Bundesministerium ist für Jugendschutz und Internet verantwortlich oder will verantwortlich sein.

Eine große Anzahl von Bibliotheken und öffentlichen Einrichtungen haben sich über dieses entstandene Vakuum direkt an die PAN AMP AG gewandt und Filtersoftware bezogen. Die eigentlich betroffenen Kultusministerien der Länder schweigen aber noch immer.

Um ein weiteres Signal zu setzen und den Bezug von gewaltverherrlichenden Ego-Shootern (Computer-Spiele in denen Gegner getötet werden und welche frei über das Internet erhältlich sind) zu unterbinden, wird die PAN AMP AG den hierfür entwickelten Sperr-Filter bereits zum 13.05.2002 allen Kunden ihrer FAS- Filter Software zur Verfügung stellen.